Neu im Downloadbereich: Tauchplatzkarte des Baggersees Diez


Nachdem sich der Diezer Baggersee gerade in der Tauchausbildung sehr bewährt hat, habe ich eine Tauchplatzkarte angefertigt, die meiner Meinung nach einen guten Überblick über die im See versenkten "Sehenswürdigkeiten" liefert. Die eingezeichneten Punkte lassen sich zwar auch im See relativ einfach finden, da sie, wie auch auf der Karte eingezeichnet, größtenteils durch Seile miteinander verbunden sind. Dennoch liefert die Karte eine gute Orientierung.

Die Tauchplatzkarte lässt sich per Linksklick vergrößern und im Downloadbereich natürlich auch herunterladen.

Der See bietet für die Ausbildung 3 Plattformen an. Die erste liegt gleich rechts von den beiden Einstiegen (Treppe bzw. LKW-Rampe) in einer Tiefe von 2 Metern, die beiden anderen knapp 30 Meter von der Treppe entfernt auf einem Kompasskurs von 10 in Tiefen von gut 6 bzw. 7 Metern, wobei die näher am Ufer gelegene Plattform derzeit von der Halterung heruntergekippt ist und schräg liegt. Die Plattformen sind sehr nützlich, denn der Boden des Sees, der im eingezeichneten Bereich überall eine Tiefe zwischen 7 und 9 Metern hat, ist von einer Sedimentschicht bedeckt, die bei Berührung die ansonsten recht gute Sicht rasch gegen Null gehen lässt.

An weiteren Sehenswürdigkeiten gibt es eine etwa 10 m lange gut einen Meter im Durchmesser große Röhre zum Durchtauchen, in deren Mitte eine weitere Röhre nach oben abzweigt, die allerdings durch eine Glasplatte verschlossen ist ist, so dass dort nicht ausgetaucht werden kann. Das Gebilde ähnelt etwas einem U-Boot.

Weiter östlich folgen das "Käfer-Wrack" und der Unterstand mit einer hängenden bekleideten Schaufensterpuppe (beim ersten Mal kein Anblick für schwache Nerven) nebst Fahrrad.

Alles lässt sich in einem Tauchgang gut betauchen. Hierzu bietet es sich an, von der Treppe zu den tieferen Plattformen, dann über die Röhre und das Käfer-Wrack zum Unterstand und an der Steilwand entlang zurück zur Rampe zu tauchen.

Der See bietet auch einiges an Fischen, mit Glück sieht man sogar die ausgewilderten Störe, außerdem viele Flusskrebse und Süßwassermedusen. Bewuchs gibt es kaum.

Lobenswert ist die Infrastruktur. Vom Parkplatz fährt man mit Original Flughafen-Trolleys zum Tauchplatz, es gibt eine Tauchbasis, üerdachte und beheizbare großzügige Umkleidebereiche, WCs und Duschen. Da ist es auch vertretbar, dass die Nutzung des Sees einen Eintritt von 6 Euro kostet zuzüglich 1,50 Euro pro PKW und man in der Tauchschule einen Servicebon für 5 Euro erwerben sollte, der allerdings auch eine Flaschenfüllung beeinhaltet. Mit der frisch gefüllten Flasche lassen sich dann auch mehrere Tauchgänge machen, so dass der Preis angemessen ist.

Erwähnenswert ist noch, dass die Tauchschule den Zugang zum See auf täglich 35 Taucher limitiert, um das Ökosystem zu schützen. Anmeldung ist dringend erforderlich, die Telefonnummer finden Sie unter Tauchschule Baggersee Diez.

zurück zur Eintragsauswahl